Home / Allgemein / Begrasungsgerät
Fertiges Begrasungsgerät
Fertiges Gerät

Begrasungsgerät

Die Anleitung zum Begrasungsgerät von Andi

“Eine Fläche auf einer Anlage oder einem Diorama relaistisch zu begrasen ist für viele Modellbahner ein leidiges Thema, längst nicht jeder hat die Möglichkeit, sich z.B. bei einem Modellbahn Club oder bei Bekannten ein professionelles Begrasungsgerät auszuleihen. Bei den enormen Kosten überlegt man sich eine Anschaffung gleich drei mal.
Eine gute und sehr kostengünstige Alternative zu einem fertig gekauften elektrostatischen Begrasungsgerät möchte ich ich in meinem folgenden Basteltipp zeigen.

Material

Für den Nachbau des Begrasungsgerätes benötigt ihr folgende Materialien:
  • eine elektrische Fliegenklatsche z.B. aus dem Baumarkt ( ca. 5€ )
  • ein kleines Küchensieb mit einem Netzt aus Edelstahl ( ein Sieb mit Kunststoffnetz würde nicht funktionieren) ca.5€
  • ein paar Elektro – Kleinteile ( Schalter, Kabel und eine Krokoklemme) ca. 5€
Alles Material zusammen sollte also nicht mehr kosten als 15 – 20€.
Auserdem benötigt ihr noch folgende Werkzeuge:
  • Schraubendreher
  • verschiedene Zangen ( Seitenschneider, Abisolierzange… )
  • eine kleine Handsäge
  • einen Lötkolben mit Zubehör
  • eine Heisklebepistole
  • etwas Schrumpfschlauch und Klebeband
  • und eine 3. Hand kann auch nie schaden

 

Fliegenklatsche und Sieb
Fliegenklatsche und Sieb
So bevor wir uns jetzt aber an den eigentlichen Bau machen folgt noch eine kleine obligatorische Belehrung:

!!!Achtung!!!

Jeder ist für sein Handeln und seine Fehler selbst verantwortlich. Bei allen Arbeiten sind die allgmeinen Arbeitsschutzvorschriften zu beachten!
Das Gerät arbeitet mit einer Hochspannung > 1kV, wenn ihr nicht wisst was ihr tut, oder ihr einen Herzschrittmacher tragt, unterlasst den Versuch das Gerät nachzubauen.
zerlegte Fliegenklatsche
zerlegte Fliegenklatsche

Anleitung

Nachdem das also auch geschafft wäre beginnen wir mit dem Aufbau unseres Begrasungsgerätes, dazu öffnen wir als erstes das Gehäuse der Fliegenklatsche, ersetzen die Leitungen der Spannungsversorgung durch welche mit größerem Querschnitt und Bohren das Loch für unseren Schalter im Handgriff.
Kabel an der Lupe
Kabel an der Lupe
Den Schalter schließen wir dabei zwischen den ” Pluspol” der Spannungsversorgung und der Platine. Jetzt Markieren wir uns auch gleich den Umriss des Gehäuses am Schläger und sägen den Schläger entlang der Markierung ab. Wenn ihr damit fertig seid, sollte das ganze in etwa so aussehen:
Kabel angelötet, Schläger abgesägt
Kabel angelötet, Schläger abgesägt
Weiter geht es jetzt mit dem Sieb, hier wird jetzt der Handgriff  des Siebes auf die gewünschte länge gekürzt und ein längeres Stückchen abisolierte und verdrillte Litze in das Drahrgeflecht des Siebes “eingewoben”.
In etwa so :
Sieb gekürzt, eingewobene Litze
Sieb gekürzt, eingewobene Litze
Um dem ganzen etwas mehr Stabilität und Haltbarkeit zu geben verzinnen wir jetzt noch die eingewobene Litze und isolieren die Griffenden des Siebes mit einem Stückchchen Schrumpfschlauch, so wie auf dem Bild zu sehen:
 Sieb Litze verzinnt
Sieb Litze verzinnt
Jetzt führen wir die Enden des Siebes durch das vorhin vom Schläger abgesägte Teil und verkleben es großzügig mit Schmelzkleber und lassen das ganze dann vollständig erkalten und aushärten.
Sieb mit Kunststoffteil verklebt
Sieb mit Kunststoffteil verklebt
Wenn der Klebstoff vollständig verfestigt ist können die Überstände des Klebers mit einem scharfen Messer entfernt werden. Wer wie ich auch ein wenig Wert auf die Optik seines Gerätes legt kann das Kunststoffteil jetzt noch Schwarz lackieren.
Sieb mit Messer
Sieb mit Messer
Jetzt geht es mit dem Zusammenbau der Komponenten weiter, zuerst bohren wir seitlich am Gehäuse ein Loch wo das Massekabel in das Gerät geführt wird. Dieses wird dann wie auf dem Bild zusehen an der Platine angelötet, gleiches gilt auch für das Kabel das vom Sieb kommt (blaues Kabel).
geöffnetes Gerät, fertig montiert
geöffnetes Gerät, fertig montiert
So und da kommen wir auch schon zum Ende unserer Bastellei, jetzt nur noch Batterien einlegen und das Gehäuse verschrauben, fertig!
Fertiges Gerät
Fertiges Gerät
Die Begrasung beginnt….
Wenn ihr jetzt eine Fläche mit eurem Gerät begrasen wollt, streicht ihr wie sonst auch üblich die Fläche mit Graskleber ein, steckt eine Stecknadel in den Kleber und klemmt die Krokoklemme des Massekabels an die Stecknadel.
Jetzt befüllt ihr das Sieb mit Grasfasern eurer Wahl und schaltet das Gerät ein. Mit einem Druck auf den seitlichen Taster des Gerätes werden die Grasfasern elektrotatisch aufgeladen und stehen beim bestereuen der Fläche aufrecht im Kleber.
Achtung! Berührt das Sieb niemals ohne es davor zu entladen z.B. durch Kontakt mit der Krokoklemme ( hierbei können Funken entstehen ).
Ich hoffe ihr hattet Spaß an meinem kleinen Basteltipp, solltet ihr Fragen haben könnt ihr diese gerne an mich Stellen, das geht am leichtesten über meinen Instagram Account @jo_andiii dort einfach die Insta Direkt Funktion nutzen.
Viele Grüße, André Maier

Über Admin

Modellbahner mit der Liebe im Detail. Fügt mich gerne bei Facebook hinzu.

Hier geht es weiter :)

Modellbahntisch Fertig

Der Modellbahntisch der Superlative

Der Modelleisenbahn Tisch von André Wer mich und meine Projekte auf Instagram (@jo_andiii ) etwas …